Suche

Suche

Die Teilnahme an den Veranstaltungen der Bildungsplattform ist auch über skype möglich.


Logo skype

 

 

E-Mail: bildungsplattform@odilien.at

Tel.: 0043 (0)650 3226066

Kalender

Februar 2018
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04.
05. 06. 07. 08. 09. 10. 11.
12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.
19. 20. 21. 22. 23. 24. 25.
26. 27. 28.
 
.

„Einfach zuhören! – Ohrwürmer und solche, die es noch werden können …“

Freizeit OI 01 am 26. Jänner, 02. März, 20. April und 15. Juni 2018

Und wer es kann und möchte, kann mitsingen/-summen. Musik ist wichtig für die Psyche! Musik belebt, lockert (auf), macht frei! Und man entdeckt immer wieder Neues – wir werden uns nicht nur auf ausgefahrenen Musik-Wegen bewegen.

„Einfach zuhören! – Ohrwürmer und solche, die es noch werden können …“

Sensibilisierung für Sehbehinderung

Logo für eine Veranstaltung der Fachweiterbildung Kernbereich

Logo Basislehrgang Sehbehindert-Blind

Seminar OI 02 am 09. März 2018

„Urteile nie über einen Menschen, ehe du nicht in seinen Mokassins gewandelt bist“

Dieses Seminar ermöglicht es, mit Hilfe von Selbsterfahrung und Sensibilisierungsübungen die Auswirkungen verschiedener Arten von Sehbehinderung selbst nachzuempfinden. Die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung werden erfahrbar und regen zu einfachen Förderansätzen an.

Sensibilisierung für Sehbehinderung

Arbeit in Multisensorischen Räumen: Snoezelen und Hell-Dunkelraum

Seminar OI 03 am 10. März 2018Logo_Vertiefungsbereich

Am praktischen Beispiel werden unterschiedliche Zielrichtungen in der Arbeit mit multisensorischen Räumen vermittelt.

Multisensorische Räume bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Sehförderung, bis hin zu einer funktionalen visuellen Diagnostik.

Arbeit in Multisensorischen Räumen: Snoezelen und Hell-Dunkelraum

Mit Dornen im Kreuz, Flecken im Auge und Geräuschen im Ohr – GERT-Simulation

Logo_Vertiefungsbereich Workshop OI 04 am 23. März und am 4. Mai 2018

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Veränderungen im Seniorenalter in Bezug auf Sehen, Hören, Motorik und Sensorik. So treten 80% aller Neuerblindungen nach dem 60. Lebensjahr auf und sehr viele Menschen sind von schleichendem Sehverlust im Alter betroffen. In Selbsterfahrungsübungen werden Einschränkungen wie z.B. eine Eintrübung der Augenlinse, Einengung des Gesichtsfeldes oder anderer altersbedingter Augenerkrankungen nachempfunden. Ebenso lassen sich Einschränkungen des Hörens, der Körperbeweglichkeit, des Tastsinnes und der Koordinationsfähigkeit simulieren.

Mit Dornen im Kreuz, Flecken im Auge und Geräuschen im Ohr – GERT-Simulation

Grundlagen der Augenheilkunde, Teil 1

Logo für eine Veranstaltung der Fachweiterbildung Kernbereich

Seminar OI 05 am 12. April 2018Logo Basislehrgang Sehbehindert-Blind

In der Begleitung von Menschen mit Sehbeeinträchtigung oder Blindheit ist es notwendig, Kenntnisse über die Physiologie des Sehens zu haben. Sie lernen verschiedene Sehschädigungen und aktuelle medizinische Behandlungsmethoden kennen, sowie Fachbegriffe der Augenheilkunde zu verstehen und anzuwenden.

Grundlagen der Augenheilkunde, Teil 1

Aktives Lernen nach Lilli Nielsen

Seminar OI 06 am 13. April 2018Link zur Fachweiterbildung

»Wenn wir durch unsere Fördermaßnahmen nicht erreichen, was wir beabsichtigen, dann liegt nicht das Kind falsch, sondern die angebotene Förderung.«

Lilli Nielsen arbeitete sowohl mit Kindern als auch Erwachsenen mit Sehbeeinträchtigung / Blindheit und zusätzlichem Förderbedarf. Ihre grundsätzliche Orientierung an den Entwicklungsstufen erfolgt mit großer Achtsamkeit auf die individuellen Lebensäußerungen des Menschen mit Mehrfachbehinderung und unterstützt das „Aktive Lernen“.

Aktives Lernen nach Lilli Nielsen

Selbsterfahrung „Blind Klettern“

Seminar OI 07 am 14. April 2018Logo_Vertiefungsbereich

Ermutigen mich meine inneren Stimmen, nach oben zu klettern, auch wenn ich nicht sehe wohin ich steige oder greife? Hindern sie mich daran, eine neue Erfahrung zu machen? Und was brauche ich überhaupt, um vertrauen zu können?

Ziel ist es, sich durch das Erleben des blinden Kletterns über Denk- und Verhaltensmuster bewusst zu werden, Gefühle und Körperempfi ndungen wahrzunehmen und diese zu refl ektieren. Transaktionsanalytische Methoden leisten hierfür einen wertvollen Beitrag.

Selbsterfahrung „Blind Klettern“

Facilitated Communication – Gestützte Kommunikation

Logo_Vertiefungsbereich

Workshop OI 08 am 25. April 2018

Eine Möglichkeit für schwer mehrfach betroffene Menschen und
Menschen aus dem Autismus-Spektrum, sich mitzuteilen.

Facilitated Communication – Gestützte Kommunikation

Sexualität und Behinderung – ein interessantes Thema gut begleiten

Logo_Vertiefungsbereich Seminar OI 09 am 25. Mai 2018

In der Begleitung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen stoßen wir auf viele Fragezeichen. Besonders, wenn es um ein sensibles Thema wie z.B. Sexualität und Erotik geht. In diesem Workshop sollen Raum und Zeit vorhanden sein, sich diesen Fragen anzunähern.

Sexualität und Behinderung – ein interessantes Thema gut begleiten

Low-Vision, Grundlagen

Logo für eine Veranstaltung der Fachweiterbildung KernbereichLogo Basislehrgang Sehbehindert-BlindSeminar OI 10 am 26. Mai 2018

Low-Vision-Training unterstützt dabei, das vorhandene Sehen gut zu nützen und mit Hilfe von entsprechenden Kontrasten, guter Beleuchtung sowie optischen und vergrößernden Sehhilfen optimal zu verbessern.

Low-Vision, Grundlagen

Grundlagen in Orientierung und Mobilität – Sensibilisierung für Auswirkungen von Blindheit

Logo für eine Veranstaltung der Fachweiterbildung KernbereichSeminar OI 11 am 16. Juni 2018Logo Basislehrgang Sehbehindert-Blind

Orientierungs- und Mobilitätsfertigkeiten sind wichtige Bestandteile für gelingende Inklusion. Es ist unverzichtbar, als Betreuer/in immer wieder praktische Selbsterfahrungen unter der Augenbinde zu machen. Jedes Mal gibt es sehr unterschiedliche Erfahrungen und somit neue Förderansätze in der Methodik.

Grundlagen in Orientierung und Mobilität – Sensibilisierung für Auswirkungen von Blindheit

Nicht sehen und doch … Lebenspraktische Fertigkeiten (LPF) bei Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit

Logo für eine Veranstaltung der Fachweiterbildung KernbereichSeminar OI 12 am 16. und 17. Juni 2018Logo Basislehrgang Sehbehindert-Blind

Aufgrund einer Sehbehinderung oder Blindheit können Handlungen im Alltag und scheinbar einfache Handgriffe zum Problem werden.

Dieses Seminar gewährt einen Überblick über die Vielfalt an „lebenspraktischen“ Herausforderungen und einen Einblick (Selbsterfahrung) in einige spezielle Themenbereiche. Der Unterricht in LPF vermittelt eine Anzahl von Fähigkeiten, um den Alltag selbstständig organisieren zu können und möglichst unabhängig zu sein.

Nicht sehen und doch … Lebenspraktische Fertigkeiten (LPF) bei Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit

Zoomtext

Seminar OI 21 Start nach Vereinbarung

Zoomtext ist ein mächtiges Hilfsmittel, um sehbehinderten Menschen den Zugang zum Computer zu erleichtern. In diesem Workshop erlernen Sie anhand praxisbezogener und gut nachvollziehbarer Beispiele den effektiven Umgang mit Zoomtext im Konnex mit Windows und Office. In diesem Seminar arbeiten wir mit den Programmen, die die Teilnehmer verwenden.

Zoomtext

.